Ausgewählte Referenzprojekte

Machbarkeitsstudie 
Kieskonzept zur Seenlandschaft zwischen Handewitt und Wanderup

Die Machbarkeitsstudie "Kieskonzept der Seenlandschaft zwischen Handewitt und Wanderup" sollte ein tragfähiges touristisches Nachnutzungskonzept für den Planungsraum als Ergebnis liefern. In etwa 10 Jahren wird der Kiesabbau beendet und eine großflächige Wasserlandschaft entstanden sein. Die ARGE Vota und NIT aus Kiel wurden deshalb mit der Erarbeitung des Nutzungskonzeptes beauftragt, um frühzeitig notwendige weitere Realisierungsschritte einleiten zu können. Die Ergebnisse der Studie wurden öffentlich präsentiert.

Aufgabe: Machbarkeitsstudie 

  • Marktuntersuchung 
  • Zielgruppenanalyse 
  • Benchmark ähnlicher Entwicklungsgebiete
  • Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes 
  • Abstimmung mit dem Marketingkonzept
  • Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen 
  • Workshops und Präsentationen

Visuell

Machbarkeitsstudie Kieskonzept - Nachnutzungskonzept der zukünftigen Seenlandschaft Handewitt-Wanderup

Badesee Wanderup
Quelle: Vota GmbH

Bildnachweis: Kallejipp / photocase.com
Quelle: Photocase

Bildnachweis: Boerdi / photocase.com
Quelle: Photocase


Auf einen Blick

Auftraggeber:Amt Eggebek - die Gemeinden Handewitt und Wanderup
Standort:Planungsraum zwischenHhandewitt und Wanderup
Jahr:2012